Gua Sha: Junge, glatte Haut ohne Botox mit dem Jadestein

  • 26. Januar 2021

Ein Edelstein für die Gesichtsmassage? Was genau hat es mit dem neuen Beuaty-Trend auf sich?

Gua Sha kommt aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und gehört in Südostasien und Ostasien zur Beauty-Routine dazu. 

Bei der Gua Sha Massage wird das Gesicht mit Hilfe eines Jadesteins kräftig massiert, wodurch die Durchblutung angeregt wird. Der Edelstein hat dabei außerdem einen kühlenden und straffenden Effekt auf die Gesichtshaut. 


Was ist Gua Sha?

Gua Sha ist auch als Schabetechnik bekannt. Die Massage wird dabei mit einem glatten flachen Edelstein, der oft wellen- oder herzförmig ist, durchgeführt. Anwenden kannst du Gua Sha im Gesicht, am Hals und im Dekolleté. Aber auch an den Armen und Beinen kann der Edelstein benutzt werden und soll dabei entschlackend und entgiftend wirken.

Traditionell besteht der Stein, der für die Massage genutzt wird, aus Jade. Es kommen aber auch verschiedene andere Kristalle zum Einsatz, die alle unterschiedliche Wirkungen auf die Haut haben.

Gua bedeutet übringes so viel wie streichen oder drücken und Sha bezeichnet eine Schwellung, Rötung oder Ausschlag. Rötungen und Schwellungen werden also aus dem Körper herausgestrichen oder massiert.

Allerdings kann es auch nach der Anwendung zu Rötungen und kleinen blauen Flecken kommen. Das ist eine ganz normale Reaktion der Haut, vor allem dann, wenn du sehr empfindliche Haut hast. Die Flecken verschwinden aber spätestens nach 2 Tagen wieder und nach mehreren Anwendungen gewöhnt sich die Haut auch an das ungewohnte Druckgefühl.

Wie wirkt die Gua Sha Massage?

Durch die Gua Sha Massage entspannen sich die Muskeln im Gesicht. Die Massage kannst du also am Abend zur Entspannung in deine Pflegeroutine integrieren.

Außerdem wird der Stoffwechsel angekurbelt, die Durchblutung gefördert und die Haut dazu angeregt, neues Kollagen zu produzieren. Von diesen Vorteilen kannst du vor allem am Morgen nach dem Aufwachen profitieren und deiner Haut einen richtig tollen Glow verleihen. Die Haut wird insgesamt geschmeidiger. Kleine Fältchen und Unreinheiten werden bei einer regelmäßigen Anwendung deutlich reduziert. 

Weitere positive Effekte der Massage sind außerdem, dass sie bei Kopfschmerzen und Verspannungen im Kiefer wahre Wunder wirken kann. 

Vorteile von Gua Sha im Überblick

  • reduziert Falten und Schwellungen
  • verbessert die Elastizität der Haut
  • festigt die Haut
  • reduziert Mitesser und verkleinert die Poren
  • hilft gegen Augenringe und geschwollene Tränensäcke
  • hilft dabei, dass Seren und Öle besser in die Haut einzudringen können
  • verbessert die Durchblutung der Haut
  • wirkt entgiftend und entschlacken
  • mildert Kopfschmerzen 
  • bei Cellulite 
  • entspannt Kiefer- und Gesichtsmuskeln
  • hilft bei verstopften Nebenhöhlen

Achtung: Nicht geeignet ist die Massage bei akuter, entzündlicher Akne, Couperose und Verletzungen im Gesicht


Wie führe ich eine Gua Sha Massage zuhause durch? 

Wichtig ist, dass du die Gua Sha Massage niemals auf trockener Haut durchführst. Verwende ein Öl, Serum oder Wasser. Für den Körper bietet es sich an, die Massage mit Wasser in der Dusche durchzuführen.

Bei der Gua Sha Gesichts-Massage empfehle ich dir entweder ein erfrischendes oder ein beruhigendes Öl. Geeignet sind zum Beispiel Squalan Öl oder Jojoba-Öl. Auch ein Vitamin C Serum oder Retinol können eine tolle Grundlage für die Behandlung sein. 

Für den besonderen Pflegeeffekt, nutze einen Jaderoller, um die Creme, das Serum oder das Öl gleichmäßig auf deiner Haut zu verteilen und einzumassieren. Durch diesen Schritt kannst du deine Haut zusätzlich mit wichtigen Ionen versorgen.

Anschließend massierst du die Haut kräftig mit dem Edelstein. Dabei massierst du mit der glatten Seite entlang der Augen oder auch über einzelne Rötungen. Im Anschluss nutzt du die gewölbte Seite und massierst immer von oben nach unten. Du solltest den Stein niemals hin und her bewegen, sondern immer nur in eine Richtung massieren. 

Bei Verspannungen, Kopfschmerzen und Problemen mit den Nebenhöhlen, kannst du den Bereich zwischen deinen Augenbrauen massieren.       


Die Wirkung der verschiedenen Kristalle

Grüner Jadestein schafft Klarheit und verbessert die Zirkulation

Die grüne Farbe wirkt anregend und herzöffnend. Jade verbessert due Durchblutung, beseitigt Energieblockaden und hilft dabei, die Haut mit Nährstoffen zu versorgen.

Außerdem fördert Jade den Seelenfrieden und sorgt für Klarheit. Wenn er durch die Haut langsam erwärmt wird, findet eine Art Mikrovibration im Stein statt, welche die Reinigung ganz natürlich unterstützt. 

Jade solltest du wählen, wenn du deine Haut straffen, feine Linien reduzieren und geschwollener Haut entgegenwirken möchtest.

*

Rosa Rosenquarzstein wirkt beruhigend und entzündungshemmend

Rosenquarz ist ein härterer und kühlerer Stein. Er hilft vor allem bei Hitze von gereizter Haut, gegen Stress und bei Hautirritationen.

Der Stein gibt ionische Nährstoffe an die Zellen der Haut ab und hat eine wohltuende kristalline Vibration. Rosenquarz wirkt harmonisierend und unterstützt die Selbstliebe und das Selbstvertrauen.

Der rosa Stein passt am besten zu dir, wenn du zu gereizter und empfindlicher Haut neigst oder feine Linien ausgleichen möchtest. 

*

Lila Amethyst entspannt und wirkt bei Unreinheiten

Der lila Stein ist mutig, motivierend und kreativ. Er bringt sich während der Massage mit den Schwingungen deiner Haut in Einklang und wirkt feuchtigkeitsregulierend, festigend und ausgleichend bei Unreinheiten.

Die allgemeine Hautgesundheit wird durch den lila Amethyst gestärkt, wodurch Mitesser, Pickel und Pusteln deutlich reduziert werden können. 

Dieser Stein passt am besten zu dir, wenn du unter Unreinheiten leidest oder feine Linien reduzieren möchtest. 

*

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. [Quelle: affima.de]

Leave a Comment:

*