Infrarotlicht, die heilende Strahlentherapie bei Entzündungen und Pickeln

  • 7. Juni 2020

Was ist Infrarotlicht und wie wirkt es gegen Pickel?

Infrarotlicht ist eine natürliche Strahlung, die auch im Sonnenlicht vorkommt. Sie dringt in die Haut ein und erreicht dadurch auch tiefer liegende Hautschichten. Auch tief sitzende Pickel können so gezielt erreicht werden.

Das rote Licht schwingt langsam und langwellig auf einer niedrigen Frequenz, dadurch wird diese physikalische Wirkung als Wärme empfunden. Infrarotlicht beschleunigt die Regenrationsfähigkeit der Zellen und unterstützt damit den Heilungsprozess von Entzündungen und Pickeln. Um die gewünschte Wirkung zu erreichen, ist es notwendig, dass du die Infrarotlampe regelmäßig verwendest.

Therapie mit Wärme

Infrarotstrahlen dringen einige Millimeter tief in die Haut ein. Durch die Wärmeenergie wird die Temperatur in den einzelnen Hautschichten erhöht, die Blutgefäße geweitet und somit insgesamt die Durchblutung gefördert, was wiederum zu einer schnelleren Wundheilung führt. Durch Entzündungen hervorgerufenen Pickel, Mitesser und Unreinheiten verschwinden nach und nach.

Dieselbe Wirkung hat übrigens auch ein Sonnenbad, da das Sonnenlicht ebenfalls Infrarotstrahlen enthält.

Die Wärmetherapie mit Infrarotlicht ist auch für schwere Formen der Akne geeignet und kann diese wesentlich verbessern. Aber Achtung: Solltest du unter Blutgerinnseln, Fieber oder eitrigen Pickeln leiden, ist diese Therapieform nicht förderlich und kann die Unreinheiten unter Umständen sogar verschlimmern.

Dauer der Behandlung mit Infrarotlicht gegen Pickel

Die Anwendung des Infrarotlicht gegen Pickel kann 2 bis 4 Mal pro Woche erfolgen. Dabei sollte die Dauer von circa 15 Minuten pro Sitzung nicht überschritten werden. Bei einer kontinuierlichen Anwendung und ein wenig Geduld kannst du bereits nach 10 Anwendungen erste Erfolge sehen.

Tipps zur richtigen Anwendung von Infrarotlampen

  • Zunächst einmal eine kurze Zeit testen und abwarten, wie die Haut reagiert
  • Abstand halten um Verbrennungen zu vermeiden
  • Nicht öfter als 4 Mal pro Woche verwenden
  • Anwendungsdauer von 15 bis 20 Minuten nicht überschreiten
  • Bei Anwendung im Gesicht, eine Schutzbrille tragen um die Augen zu schützen
  • Bei ungeklärten Schmerzen vor der Anwendung einen Arzt konsultieren

Beim Verwenden einer Infrarotlampe solltest du einen Abstand von circa 50 Zentimetern einhalten. Wenn der Abstand geringer ist, besteht die Gefahr von Verbrennungen der Haut. Die Anwendung sollte sich auf einmal pro Tag beschränken und 20 Minuten nicht überschreiten. Eine häufigere Verwendung der Infrarot-Lampe führt zu keinem schnelleren Ergebnis; im Gegenteil: die Haut trocknet aus und die Wirkung wird damit verfehlt.

Infrarotlicht hilft nicht nur gegen Pickel, sondern kommt auch in der Schmerztherapie zum Einsatz. Solltest du Schmerzen haben, deren Ursache ungeklärt ist, darfst du Wärmetherapie aber nicht einfach auf eigene Faust beginnen. Sprich in diesem Fall auf jeden Fall zuerst mit einem Arzt und lass die Ursachen klären, da du die Beschwerden sonst verschlimmern kannst.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten von Infrarotlampen

  • Hilfe bei Verspannungen
  • Linderung von Erkältungsbeschwerden
  • Hilft gegen Rücken- und Gelenkschmerzen
  • Lösen von festsitzendem Schleim in den Nasennebenhöhlen
  • Aufhellende Wirkung bei Winterdepression
  • Linderung von Ohrenschmerzen

Infrarotlicht gegen Pickel – Empfehlungen für dich

 

**

Medisana Infrarot-Lampe

Die Infrarotlampe * der Marke Medisana ist mit einem hochwertigen Leuchtmittel von Philips ausgestattet. Sie verfügt über eine Leistung von 100 Watt. Die intensiven Rotlichtstrahlen entspannen die Muskulatur und helfen bei Erkrankungen der Atemwege. Das wärmende Licht heilt Entzündungen und öffnet die Poren, wodurch Pflegeprodukte von der Haut besser aufgenommen werden können.

Die Neigung der Lampe lässt sich stufenlos einstellen, so dass die Strahlen die Haut gezielt treffen können. Bei dieser Infrarotlampe handelt es sich um ein Einsteigermodell, das es für unter 20,- Euro zu kaufen gibt.

Beurer Infrarot-Wärmestrahler

Der Infrarot-Wärmestrahler * von Beurer verfügt über eine Leistung von 300 Watt. Durch die flache Bauart ist eine großflächige Bestrahlung möglich. Außerdem lässt der Strahler sich die Neigung des Strahler stufenlos einstellen. Durch eine hochwertige Glaskeramik-Scheibe wird die Haut vor UV-Strahlen geschützt.

Weitere Pluspunkte dieses Gerätes sind der Überhitzungsschutz und die Timerfunktion mit LED Anzeige, mit der sich die Behandlungszeit genau einstellen lässt. Das integrierte Leuchtmittel ist sehr langlebig und kann bei Bedarf selbst ausgetauscht werden.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. [Quelle: affima.de]

Androgene sind unter anderem für die Aktivierung der Talgdrüsen verantwortlich. Bei einem erhöhten Androgen-Spiegel kann es zu einer Überfunktion der Drüsen kommen. Verstopfungen der Poren, Entzündungen, Pickel und Akne sind dann oft die Folge...

Weiterlesen

Hautunreinheiten hängen sehr oft mit Giftstoffen, die im Körper abgelagert sind zusammen. Diese werden oft durch die Nahrung unbemerkt aufgenommen. Die Ablagerungen entstehen im Darm und du kannst  diese ganz einfach  und von zu Hause aus eliminieren...


Weiterlesen 

Verschiedene Bakterientypen in deinem Körper sind permanent damit beschäftigt, giftige Stoffe abzubauen und somit ein natürliches ausgeglichenes Darmmilieu zu schaffen. Sind  diese Prozesse gestört, werden die Giftstoffe über die Haut ausgeschieden und es kommt zu Unreinheiten...

Weiterlesen

Leave a Comment:

*