So hilft Brennnesseltee gegen Akne und Hautunreinheiten

  • 1. März 2021

Brennnesseltee gegen Akne? Hilft das wirklich? Wenn du an Brennnesseln denkst, stellst du dir wahrscheinlich direkt das unangenehme Kribbeln vor, das die Pflanze auf der Haut zurücklässt, wenn du sie berührst. 

In der Pflanze steckt jedoch noch viel mehr als diese brennende Wirkung. Die Brennnessel gehört zu den ältesten und bekanntesten Heilpflanzen der Welt und ist für ihre vielen positiven Eigenschaften bekannt. Sie ist ein echter Mineralstoff- und Vitaminspender und ist voll von Vitamin B und, Eisen, Magnesium, Kalzium und sogar Serotonin.

Die Eigenschaften von Brennnesseln und ihre Wirkung auf die Haut

Am bekanntesten und am meisten geschätzt sind die Eigenschaften der Brennnessel, dass die Pflanze den Energiestoffwechsel in den Zellen fördert, dass sie Reizungen lindert und den Magen beruhigt. Vor allem die Linderung von Reizungen können wir uns für unsere Haut zu Nutze machen.

Durch die einzigartige Kombination an Mineralien, Vitaminen und der enthaltenen Ameisensäure in der Brennnessel wird die Durchblutung der Haut gefördert.

In den kleinen Härchen der Pflanze, die das Brennen verursachen sind außerdem noch Kieselsäure und Chinasäure enthalten. Die Kieselsäure ist allgemein bekannt für ihre positive Wirkung auf Haut, Haare, Knochen und das Bindegewebe. Chinasäure wirkt antibakteriell und antientzündlich und eignet sich somit hervorragend für die Behandlung von Pickeln und Akne.


Brennnesseltee gegen Akne: So bereitest du ihn zu 

Um den Brennnesseltee gegen Akne zuzubereiten benötigst du lediglich ein paar Brennnesselblätter. Diese kannst du frisch sammeln oder auch getrocknet* kaufen.

Am besten eignen sich ganz junge und frische Triebe der Pflanze. Diese kannst du im Frühjahr fast überall finden. Achte beim Pflücken aber unbedingt darauf, dass du keine Pflanzen direkt neben der Straße sammelst, da die Belastung mit Schadstoffen sonst sehr hoch ist und sich das negativ auf die Qualität auswirkt. 


Für eine Tasse Tee brauchst du ungefähr einen Esslöffel mit Brennnesselblättern. Diese übergießt du einfach mit kochendem Wasser und lässt das Ganze für 10 Minuten ziehen. Dann ist dein Brennnesseltee gegen Akne fertig zum Trinken.

  • Der Tee wirkt stark harntreibend! Trinke deshalb am besten nicht mehr als eine Tasse pro Tag.
  • Brennnesseltee hilft auch bei Magenverstimmungen
  • Den Brennnesseltee kannst du auch gezielt auf deine Unreinheiten auftupfen und einwirken lassen.

Körper entgiften

Lies mehr über die richtigen Lebensmittel bei Akne

Brennnesselsaft, Salate, Smoothies

Zur Weiterverarbeitung musst du die Pflanze zerkleinern (am besten mit Handschuhen) und dann für einen Tag in Wasser einlegen.

Für den Brennnesselsaft einfach die Blätter und Stiele auspressen und den Saft auffangen. Um einen Smoothie zuzubereiten, kannst du einige Blätter direkt in den Mixer geben und auch dein Salat lässt sich mit ein paar der nahrhaften Blätter aufpeppen.

Brennnesseln gegen Akne: Dampfbad 

Für das Dampfbad bereitest du einfach in einer Schüssel eine Handvoll Brennnesseln mit einem Liter kochendem Wasser zu. Halte dein gereinigtes Gesicht dann über den entstehenden Dampf, so als würdest du inhalieren.


Der Dampf öffnet die Poren und reinigt diese tief und effektiv. Ein Dampfbad hilft vor allem bei Mitessern und verstopften Poren und du kannst es einmal pro Woche anwenden.

Brennnessel-tinktur selber machen

Eine Brennnesseltinktur hilft bei unreiner Haut, Akne und auch Haarausfall.

Für die Tinktur mischst du einfach 5 Esslöffel gehackter Brennnesselblätter mit 200 ml mind. 40 %-igem Alkohol. Das Gemisch muss dann für 4 Wochen an einem dunklen Ort ruhen, wobei du es öfter umrühren solltest. 

Nach vier Wochen füllst du die Tinktur einfach durch einen Filter oder ein Stück Küchenrolle in eine dunkle Glasflasche* ab. Gut verschlossen hält sich die Tinktur für mindestens ein Jahr.

***

Bei Pickeln und Akne kannst du die Tinktur direkt mit einem Watte-Pad gezielt auftragen. Zur Pflege deiner Kopfhaut gib einfach ein paar Tropfen nach dem Haare waschen auf deine Ansätze und lass die Mischung einwirken und wasche das Ganze nach ein paar Minuten mit lauwarmem Wasser wieder ab.


Bei einer regelmäßigen Anwendung kannst du damit fettigen Haaren, Schuppen und Haarausfall entgegenwirken.

Brennnesseln für schöne Haare 

Eine weitere tolle Möglichkeit zur Pflege deiner Haare ist eine selbstgemachte Maske mit Brennnesselblättern. Dazu brauchst du nur eine Tasse Brennnesseltee und etwas Joghurt, Quark oder Buttermilch.

Vermische die beiden Zutaten bis eine cremige Konsistenz entsteht und verteile die Masse dann in deinen feuchten Haaren. Lass die Maske mindestens 20 Minuten lang einwirken und spüle sie anschließend mit lauwarmem Wasser vollständig ab. 


Viel Spaß beim Ausprobieren! Schreib mir gerne in die Kommentare, welche Erfahrungen du mit Brennnesseln gemacht hast!

**

Dein Weg 

zu reiner schöner Haut  

Ich habe es geschafft und du kannst das auch! In meinem E-Book findest du eine vollständige Anleitung, wie ich meine Haut geheilt habe. Alles Schritt für Schritt erklärt. 


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. [Quelle: affima.de]

Leave a Comment:

*